"Huckepack": Der Faun L900 LKW war zusammen mit dem SdAnhänger 115 in den schnellen Division das Transportgespann für den Transport der leichten Panzerkampfwagen I und II. Noch in Polen wurden Sie eingesetzt, um weite Vormarschstrecken zu überwinden. Die Basismodelle des Pzkw.II, Ausf. D und des Faun L900 kommen von Bronco und Customscale. Zusammen wird die Funktion des Gespanns auf einer der Vormarschstraßen "irgendwo in Polen 1939" dargestellt.

Als Grundbasis wird eine aus Styrodur ausgeschnitten und mit Balsaholz eingefasste Basis erstellt. Für die Pflasterstraße nutze ich die hervorragenden, flexiblen Kopfsteinpflastersegmente von Juweela. Sie sind jeweils circa 25cm lang und 14 cm breit, in sich drehbar, einzelen Steine entfernbar und lassen sich wie auch richtig als gewölbte Trasse aufsetzen. Die schrägen Enden werden mit Resinpflastersteinen von Verlinden ergänzt. das Ganze wird dann verfugt und farblich gleichartig behandelt.

Die Randbereiche werden mit durchgefärbten Gips überdeckt und mit Garsflies von Heki "bepflanzt". Die Bäume sind von Andreas Pape und passen mit ihrer knorrigen dicken Rinde und Größe gut zum Modell. Für den Randbereich wird noch ein typischer Wassergraben angelegt, ein Wegekreuz von Royal Scale vervollständigt den Straßenausschnitt in 65cm Länge. Das Wasser für den Graben fülle ich mit Acrylwasser von Faller, der braucht einen Tag um seine blaue Farbe zu verlieren und glasklar zu werden, dann kann man nochmal eine zweite Lage einfüllen, den während des Trocknens nimmt das Volumen stark ab.

Der Probeaufbau zeigt, wie sich das Gespann nun auf die Basis fügt. Hier macht der graue Wehrmachtsanstrich der frühen Kriegsjahre Sinn.

Fertig mit Verlinden-Figuren und der Fahrercrew von Customscale hat sich die Szene schön gefüllt. Ein Kameramann unbekannter Provinenz filmt für die Wochenschau die ladeszene.

Mit einem entsprechenden Hintergrund setzen wir das Gespann in Szene.

Vorne der dominante Faun, dem seine schönen, abgeflachten Resinräder ausgezeichnet stehen.

Die beiden Fahrerfiguren sind natürlich perfekt für das Fahrerhaus gemacht und zeigen, wie riesig die "Schnauze" des Faun-LKW's ist.

Das Gespann ist mit Base über 60cm lang. Spritfässer von Bronco ergänzen die Szene und dienen zudem als Podest für den Einweiser..

Er steuert den ersten Pzkw.II auf die Ladefläche..

Hier sieht man gut, wie eng es auf der Ladefläche zugeht.

Der zweite Pzkw. II, Ausf. D wartet auf seine Auffahren auf den Sd.Anhänger 115.

Die anderen Besatzungsmitglieder nutzen die Pause für eine Rast am Wegesrand.

..hier muss jemand warten, man nutzt die Pause um die Liste des technischen Dienstes durchzugehen.

..mit Gottes Segen in den Krieg.