Der schwere Wehrmachtsschlepper ist in wenigen gepanzerten Exemplaren auch als Flakwaffenträger gebaut worden. Vorzugsweise wurden hiermit die Elitedivsionen ausgestattet, wie hier ein Fahrzeug der Panzer-Lehr-Divison. Als Truppenumbau kam hier statt der standartisierten 3,7cm Flak eine 4cm Bofors Flakkanone zum Einbau.

Das Diorama "Objektschutz" zeigt den Einsatz des Fahrzeuges im Rahmen einer Flaksicherung der Flakabteilung der Panzer-Lehr. Die Diobase ist von Sven Engberding. Das Modell selber wurden nach dem Auftragen der 3-Farb-Tarnung mit einem Washing-Filter überzogen. Eine umfangreiche Pigmentierung der Unterwanne mit Lehm und Rostpigmenten soll schon von einigen gefahrenen Kilometern zeugen. Die Besatzung ist von Royal Models.

Die Diobase zeigt einen angedeuteten Teil einer Werksanlage und ist von Sven Engberding..
Die Diobase zeigt einen angedeuteten Teil einer Werksanlage und ist von Sven Engberding..
Der SWS bekam die 3-Farben-Streifentarnung der letzten Kriegsjahre.
Der SWS bekam die 3-Farben-Streifentarnung der letzten Kriegsjahre.
Die seitlich abklappbaren Schutzgitter dienten zur Verbreiterung der Geschützplattform im Einsatz.
Die seitlich abklappbaren Schutzgitter dienten zur Verbreiterung der Geschützplattform im Einsatz.
Auffällig und ungewöhnlich: die 4cm-Bofors auf der 3,7cm Lafette.
Auffällig und ungewöhnlich: die 4cm-Bofors auf der 3,7cm Lafette.
Leere Geschosshülsen zeugen schon vom ersten Einsatz am Objekt.
Leere Geschosshülsen zeugen schon vom ersten Einsatz am Objekt.
Die drei Soldaten der Bedienung  gehören ursprünglich zu einem "Möbelwagen"-Flakpanzer, passen hier aber ebenso.
Die drei Soldaten der Bedienung gehören ursprünglich zu einem "Möbelwagen"-Flakpanzer, passen hier aber ebenso.
Fahrgestell und Unterwanne wurden mit Rost-, Schmutz- und Ölspuren gealtert.
Fahrgestell und Unterwanne wurden mit Rost-, Schmutz- und Ölspuren gealtert.
Kennzeichen und Schriftzüge wurden mit Schablone aufgespritzt, beachte das Zeichen der "Panzer-Lehr"-Divison.
Kennzeichen und Schriftzüge wurden mit Schablone aufgespritzt, beachte das Zeichen der "Panzer-Lehr"-Divison.
Auch der Bugbereich zeugt schon von intensiver Geländefahrt.
Auch der Bugbereich zeugt schon von intensiver Geländefahrt.
Der Oberbau selber wurde nur derzent gealtert, die Fahrzeuge wurde zu diesem Zeitpunkt nicht mehr sehr alt.
Der Oberbau selber wurde nur derzent gealtert, die Fahrzeuge wurde zu diesem Zeitpunkt nicht mehr sehr alt.
Der gepanzerte Bugbereich schützte Fahrer und Beifahrer vor MG- und Splitterbeschuss. Der Geschützbedienung nutzte dies weniger.
Der gepanzerte Bugbereich schützte Fahrer und Beifahrer vor MG- und Splitterbeschuss. Der Geschützbedienung nutzte dies weniger.
Die Bofors-Flak wurde etwas andersartig coloriert, um ihren anderen Herkunftsort zu charakterisieren.
Die Bofors-Flak wurde etwas andersartig coloriert, um ihren anderen Herkunftsort zu charakterisieren.
Hier sieht man die Größe der ausgeklappten Geschützplattform.
Hier sieht man die Größe der ausgeklappten Geschützplattform.
Die Jabo-Flakfalle...
Die Jabo-Flakfalle...