Im Rohbau entwickelt sich hier das russische Flussboot vom Typ M 1125, daß schon mal "trocken" an der zukünftigen Mole festgemacht hat. Die sowjetische Armee setzt vieler dieser Flussboote im zweiten Weltkrieg in unterschiedlichster Ausstattung und Bewaffnung auf den großen Flüssen ein, um wirkungsvolle Feuerunterstützung auch hier zu bieten. Eine Hafenmole bietet die passende Kulisse für das Modell, was circa 50cm Länge hat. Basis ist ein altes Vaku-Schmidt-Schätzchen, was durch Ätzteile, Eigenbauten und Detailnachbearbeitung verfeinert wurde.

Den Untergrund liefert wieder ein Bilderrahmen der an den Rändern mit Acryldichtung schon verklebt wurde, so kann man das Ganze auch final mit Acrylwasser "vollaufen" lassen.
Den Untergrund liefert wieder ein Bilderrahmen der an den Rändern mit Acryldichtung schon verklebt wurde, so kann man das Ganze auch final mit Acrylwasser "vollaufen" lassen.

Das fertige Diorama zeigt das Boot an einem der befestigten Kais von Sewastopol, wo es sowjetische Marineinfanteristen anlandet. Mit eingebaut wurden die gerade neu von MiniArt erschienenen Bauelemente der Stahltreppe und Stahlbrücke. So ergibt sich eine spannende Szene auf drei Ebenen.

Die zerstörte Landungsbrücke schafft eine dritte Ebene über dem Boot.
Die zerstörte Landungsbrücke schafft eine dritte Ebene über dem Boot.
Die schmale Form der russischen Flußboote steht im Kontrast zur überaus starken Feuerkraft
Die schmale Form der russischen Flußboote steht im Kontrast zur überaus starken Feuerkraft
Die Boote hatten ein Holzdeck, was zu unterschiedlichen Brauntönen einläd.
Die Boote hatten ein Holzdeck, was zu unterschiedlichen Brauntönen einläd.
Die russischen Marineinfanteristen stürmen an Land.
Die russischen Marineinfanteristen stürmen an Land.
Der Tidenhub äußert sich an Kaimauer und Festmacherbohlen.
Der Tidenhub äußert sich an Kaimauer und Festmacherbohlen.
Die abgetarnte, schon stark verrostete Silhouette des Bootes hebt sich kaum von der Kaimauer ab
Die abgetarnte, schon stark verrostete Silhouette des Bootes hebt sich kaum von der Kaimauer ab
Der alte T28-Turm ist typisch für die Nutzung auf den Booten, Beachte auch die Funk-Rahmenantenne rund um die gepanzerte Steuerkabine.
Der alte T28-Turm ist typisch für die Nutzung auf den Booten, Beachte auch die Funk-Rahmenantenne rund um die gepanzerte Steuerkabine.
Die Relingstützen bekamen eine Verdrahtung und kleine Kettchen an den Eingängen.
Die Relingstützen bekamen eine Verdrahtung und kleine Kettchen an den Eingängen.
Auch der vordere MG-Turm ist von einem "geschlachteten" T-28-Monster.
Auch der vordere MG-Turm ist von einem "geschlachteten" T-28-Monster.
Der Kai ist mit Trümmer übersät.
Der Kai ist mit Trümmer übersät.
Die Möwen auf dem Hafenpoller habe die Ruhe weg!
Die Möwen auf dem Hafenpoller habe die Ruhe weg!
Kapitän in Marineblau
Kapitän in Marineblau
Begeistert sind die "Jungs" nun wirklich nicht...
Begeistert sind die "Jungs" nun wirklich nicht...
Zweimal Möwe Jonathan auf Russisch im Eigenbau aus Modelliermasse
Zweimal Möwe Jonathan auf Russisch im Eigenbau aus Modelliermasse
Gefährliche Position..
Gefährliche Position..