Der Churchill Brückenleger, zweite Version. Basierend auf dem frühen Mk. I wurden viele Churchills zu Pionierpanzer umgebaut, so auch mit der 40to Schnellbrücke.
Als Basisbausatz dient der Churchill Mk.V von Tamiya, dazu der Umbausatz von IMA um wieder auf den Rüststand Mk. I zu kommen, der eine witzige Mischung aus Resin, Plastik, Acrylglas und Metallteilen enthält, um die Brücke funktionsgerecht und beweglich zu zeigen.
Hier im ersten Schritt sieht man, wie die einzelnen Materialkomponenten zusammengefügt am Basismodell aussehen. Daraufhin erfolgt zwingend eine Grundierung, um die Untergründe für die Farbgebung anzugleichen.

Resinteile am Fahrzeug, die Brücke in Klarsichtplastik! Sehr skurill!
Resinteile am Fahrzeug, die Brücke in Klarsichtplastik! Sehr skurill!
Die Anlage kann man voll beweglich bauen
Die Anlage kann man voll beweglich bauen
Die Grundierung egalisiert alle Materialien und Untergründe
Die Grundierung egalisiert alle Materialien und Untergründe
Britisch-Grün mit kräftiger Alterung
Britisch-Grün mit kräftiger Alterung
Lackabplatzer und dezentes Chipping vervollständigen den Bemalungsvorgang.
Lackabplatzer und dezentes Chipping vervollständigen den Bemalungsvorgang.
Dominant der große Hydraulikzylinder auf dem Heck
Dominant der große Hydraulikzylinder auf dem Heck
Rost und Staub in allen Ecken und Kanten
Rost und Staub in allen Ecken und Kanten

Die Idee für das Diorama basiert auf einer Originalaufnahme, die Churchill Panzer des 34th Tank Regiments auf der abgelegten Panzerbrücke in Rosendaal, Holland am 30. Oktober 1944 zeigt.

Probeaufbau auf dem Diorama: Die Häuser sind von MiniArt zuerst fertig
Probeaufbau auf dem Diorama: Die Häuser sind von MiniArt zuerst fertig
Brückenvorsatz von Verlinden und ein paar Pflasterteile, der Rest wird durch Schutt und Kleinteile ausgefüllt
Brückenvorsatz von Verlinden und ein paar Pflasterteile, der Rest wird durch Schutt und Kleinteile ausgefüllt
Der Brückenleger kommt so gerade zwischen den Ruinen hindurch, um die Schadstelle zu überbrücken
Der Brückenleger kommt so gerade zwischen den Ruinen hindurch, um die Schadstelle zu überbrücken
Zwei Ebenen machen das Diorama interessant
Zwei Ebenen machen das Diorama interessant
Irgendwo in Frankreich 1944
Irgendwo in Frankreich 1944
Die Rückfronten sind farblich und mit Bau- und Tapetenresten gestaltet
Die Rückfronten sind farblich und mit Bau- und Tapetenresten gestaltet
"Hey, was macht Ihr da?"
"Hey, was macht Ihr da?"