Das Diorama des Vosper MBT 74 des St. Nazaire Raids 1942 zeigt das Boot in voller Fahrt an der Küste entlang fahrend und sich den Weg zum Dock suchend.

Das Boot wurde in stürmische Gischwolken eines gewagten Manövers "eingepackt"-

Nur knapp geht es an einer der Hafenmolen vorbei..

Die Besatzung lässt sich von dem Manöver nicht abschrecken.

Mit voller Fahrt geht es in Richtung Trockendock und Ziel der Attacke.

Die deutschen Marinesoldaten an der Leuchtbake sind sichtlich erstaunt den Gegner so nah zu erleben.

Auge in Auge mit dem Gegner.

Bei fast 30 Knoten hebt sich das Boot dynamisch aus den Wellen.

Das Deck ist von Wasser überflutet...

Die Gischtsee am Heck zeugt von der hohen Fahrt des Bootes.

So entsteht Dynamik zur See.

Dragons Marinesoldaten von 1942 stellen die Besatzung an Land. Die Leuchtbake ist ein Scratchbau.

Die Diobasis entstand aus vorgeschnittenen Styrofoam mit darauf überzogenen und modellierten Gipsschicht und anschließende transparenten Silikonüberzug. Die Wellenkämme wurde als Basis aus ausgeschnittener transparenter Folie gebildet.

Das Diorama hat eine Größe von 60x40cm.